Metzgerei Hein-Hofmann

Der Tradition verbunden


Metzgerei in der vierten Generation

Die Metzgerei Hein in Würzburg wurde am 31. Januar 1899 von Metzgermeister Anton Georg Hein gegründet. Sie befand sich damals in der Handgasse in Würzburg. Luise und Edmund Hein, die Eltern von Kurt Hein betrieben dann ihre Metzgerei mit Gastwirtschaft in Oberthulba bei Bad Kissingen. Die Eltern von Rosemarie Hein, Anna und Anton Dotzel hatten ebenfalls ihre Metzgerei in Würzburg. Rosemarie und Kurt Hein führten die Tradition ab 1958 erst in Marktbreit und dann in Würzburg fort. Maria und Adolf Hofmann eröffneten ihr Unternehmen 1970 in Rottendorf.

In den Jahren 1993 und 1996 übernahmen Birgit Hofmann, geb. Hein, und Siegfried Hofmann die Metzgerei Fachbetriebe ihrer Eltern.

Mit der Meisterprüfung von Sohn Benjamin Hofmann im Juli 2008 folgte bereits die nächste Generation. Seit der Übernahme der Weinstube Johanniterbäck, weitete er seine berufliche Tätigkeit auch auf die Gastronomie aus.
Sohn Felix, der im Hotel Maritim zum Hotelfachmann ausgebildet wurde, unterstütze uns mehrere Jahre im Johanniterbäck und ist heute Restaurantleiter im Hotel Melchior Park****S, Würzburg.
Unsere beiden Schwiegertöchter, Fleischerfachverkäuferin und Hotelfachfrau, arbeiteten bis zur Geburt ihrer ersten Kinder in unserem Familienunternehmen mit.
Mittlerweile haben wir 4 Enkelkinder, die uns viel Freude bereiten.


Ende Mai 2016 schloss das Ladengeschäft aus personellen Gründen.

Sie bekommen aber weiterhin unsere Fleisch- und Wurstwaren in Rottendorf - bitte bestellen Sie telefonisch oder per EMail: info@metzgerei-hein-hofmann.de